Allgemein, DIY, Schmuck & Accessoires
Schreibe einen Kommentar

Fimo Schmuck DIY – Feder

Heeeey ūüôā

Vor kurzem habe ich mir aus dem Bastelladen diese kleinen P√§ckchen Fimo Knetmasse gekauft, die im Ofen h√§rtet. Ich habe zwar als Kind ab und zu mit Knete gespielt, fand das ganze aber eher m√ľhsam, wegen der Fuseln und anderem Ged√∂ns, das st√§ndig in meinen Figuren verschwand¬†-Ergh-

Deswegen w√§re ich auch nicht auf die Idee gekommen, noch mal mit Knete zu spielen. Ich bin aber schon seit l√§ngerem ganz fasziniert von den s√ľ√üen kleinen Fig√ľrchen, Charmes und dem Schmuck, den man mit Fimo bzw. Polymer Clay machen kann. Deswegen wollte ich es auch mal probieren und muss sagen, ich bin schon ganz hin und weg ūüėÄ

Zum Einstieg habe ich mit etwas Leichtem angefangen. Ich habe mir eine Packung Fimo in der Farbnuance „metallic permutt“ gekauft und diese einfach zu einem Ball geformt und dann flach ausgerollt, wie einen Kuchenteig ūüėÄ

‚ô•

Dann habe ich ein d√ľnnes Messer genommen und eine ganz einfache Federform ausgeschnitten. Zu guter Letzt noch ein kleines Loch gelassen, damit ich sie auch aufh√§ngen kann und dann ging es schon ab in den Ofen. Dort habe ich die Feder¬†dann bei 110 Grad 30 Minuten backen lassen. Anschlie√üend habe ich den Anh√§nger an eine Kette geh√§ngt. ¬†Je nach Geschmack, kann man hier auch noch andere Anh√§nger mit einbauen und ganz individuelle Ketten kreieren. Ich bin also total auf den Geschmack gekommen und werde noch ganz viel Schmuck selbst machen ūüėÄ

Fimo Kette

Feder an der Kette

Der Aufwand war minimal und das Ergebnis l√§sst sich sehen, finde ich zumindest. Mit weiterer √úbung werde ich sicherlich auch aufw√§ndigere Anh√§nger modellieren k√∂nnen. Bis dahin √ľbe ich flei√üig weiter.

Ich w√ľnsche Euch sonnige Ostertage ūüôā

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.